• 1

    Unser Vereinsflugplatz

  • 2

    Rasenmähen gehört auch dazu

  • 3

    Da geht was in die Luft!

  • 4

    Besuch am vorabendlichen Himmel

  • 5

    Ein Klassiker

Extras bitte, wo ist die Aufpreisliste?

Wer kennt das nicht? Egal was wir kaufen, überall kann man noch nützliches und unnützes Zubehör erwerben. Ebenso beim Modellflug. Über Nutzen muss jeder selbst entscheiden.

  • Gyro, Stabilisatoren, ...
    • Dies sind kleine elektronische Bausteine, die den Piloten unterstützen. Sie korrigieren kleine Störungen im Flug, z.B. Windeinflüsse. Diese Korrekturen können aber auch hinderlich sein, wenn der Pilot z.B. im Kunstflug spezielle Flugmanöver einleiten möchte und die Elektronik gegenregelt.
  • Flugcontroller
    • Diese kleinen Steuercomputer verdanken wir weitestgehend der Sparte der Multicopter. Dennoch werden diese teilweise auch in andere Flugmodelle integriert.
    • Ein Flugcontroller kann ein Flugmodell teil- bis vollautomatisch steuern. So kann er ein Flugmodell zum Beispiel automatisch aus der Rückenlage in eine neutrale Fluglage steuern. Einige Hersteller nutzen dies als Notfallsystem für Anfänger. Der Pilot betätigt in kritischen Situationen einen Schalter an der Fernsteuerung und das Modell erlangt selbständig einen stabilen Flugzustand.
    • Multicopter sind ohne Flugcontroller nicht flugfähig. Diese Systeme sind so instabil, dass sie eine extrem schnelle Regelung benötigen, die so nur ein kleiner Computer umsetzen kann.
  • Telemetrie
    • Dies ist eine sehr sinnvolle Erweiterung. Ähnlich dem Bordcomputer im Auto, werden hier Mess- und Statuswerte aus dem Modell an die Fernsteueranlage übermittelt. Moderne Steuerungen können diese Werte ansagen, damit sich der Pilot voll auf den Flug konzentrieren kann.
    • Ein Auto ohne Tankanzeige? Nicht vorstellbar. Ohne Telemetrie kann ein Pilot nur nach Zeit fliegen. Erst nach der Landung kann er den Tankinhalt oder die Restkapazität der Batterie prüfen. Anders mit Telemetrie. Hier kennt der Pilot immer den aktuellen Zustand und wird bei einstellbaren Grenzen gewarnt, um rechtzeitig die Landung einzuleiten.
    • Weitere mögliche Werte sind zum Beispiel aktuelle Höhe, Steig- bzw. Sinkrate, Entfernung, Temperaturen, ...
  • Powermodule, Akkuweichen, ...
    • Bei größeren Modellen ist es üblich, alle wichtigen System doppelt auszuführen. So bleibt das Modell auch bei Ausfall einer Komponente steuerbar.
    • Solche Systeme müssen im Detail geplant werden, damit diese im Fall der Fälle auch tatsächlich funktionieren. Daher gibt es hier auch nur den allgemeinen Hinweis auf die Existenz solcher Systeme.

 (JH)